Weltkarten
Wir tun Magie Karten
World Map / Weltkarte / Frankreich Karte

Frankreich Karte


Frankreich Karte

Please Enter your email id

Please Select Country

Subscribe to Mailing list
Description : Frankreich Karte zeigt alle Regionen zusammen mit ihren Hauptstädten, Hauptstadt, Staaten und internationale Grenzen hinweg. Disclaimer

Entdecken Sie die Karte von Frankreich in Westeuropa, offiziell als Französische Republik bekannt. Frankreich ist aufgrund seiner landschaftlichen Schönheit, schicken Mode, romantischen Atmosphäre, seinen anspruchsvollen Menschen und seiner Küche ein sehr beliebtes Ziel bei den Reisenden aus der ganzen Welt. Paris, die Hauptstadt von Frankreich, hat eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, wie z.B. den Eiffelturm.

Geschichte:
In Frankreich leben Menschen seit schätzungsweise 1,8 Millionen Jahren. Es gibt in Frankreich viele Höhlenzeichnungen aus der Altsteinzeit. Die erste Kolonie in Frankreich wurde von den Griechen 600 v.Chr. in der modernen Stadt Marseille gegründet, damals als Massalia bekannt.

Die Französisch Revolution dauerte ungefähr von 1789 bis 1799 und fand ihren Höhepunkt in der Erstürmung der Bastille am 14. Juli 1789, wodurch Frankreichs absolute Monarchie beendet und durch eine konstitutionelle Monarchie ersetzt wurde. Die Französischen Revolutionskriege begannen im Jahre 1792, im selben Jahr wurde Frankreich eine Republik. König Ludwig XVI. wurde 1793 wegen Hochverrats hingerichtet, wie auch seine Frau Marie Antoinette.

Die Ausbreitung des gallischen Kelten in Frankreich fand zwischen dem fünften und dritten Jahrhundert vor Christus statt, als die Grenzen fast denen des heutigen Frankreichs entsprachen. Dieses Gebiet war als Gallien bekannt, die Gallier befanden sich in dauerndem Konflikt mit den Römern, bis diese 125 v. Chr. Südgallien (die Provence) übernahmen.

Die Franken, ein germanischer Heidenstamm, der Frankreich seinen Namen gab, ließen sich in Gallien nieder, übernahmen es und teilten es für die Söhne der Frankenkönig Chlodwig I. in vier Regionen auf. Diese Königreiche wurden später von Karl dem Großen wieder vereint.

Frankreich spielte während der Kreuzzüge von 1095 und 1291 eine wichtige Rolle.

Von 1337 bis 1453 kämpfte Frankreich gegen England im Hundertjährigen Krieg, gefolgt von Bürgerkriegen, bekannt als die Fronde, zu der gleichen Zeit, als von 1635 bis 1659 ein Krieg mit Spanien im Gange war.

Während der Zeit der europäischen Exploration gründete Frankreich Kolonien in der Neuen Welt. Unter der Herrschaft von Ludwig XV. führte der Siebenjährige Krieg (1756-1763) in der neuen Welt zum Verlust der Gebiete von Neu Frankreich an Großbritannien. Dadurch war Frankreich ein wichtiger Verbündeter der amerikanischen Kolonisten, die während der amerikanischen Revolution die Unabhängigkeit von Großbritannien anstrebten, was 1783 zum Pariser Frieden führte.

Die Französisch Revolution fand von etwa 1789 bis 1799 statt und gipfelte in dem Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789; was Frankreichs absolute Monarchie beendete und durch eine konstitutionelle Monarchie ersetzte. Die Französischen Revolutionskriege begannen im Jahre 1792, im gleichen Jahr wurde Frankreich eine Republik. König Ludwig XVI. wurde 1793 wegen Hochverrats hingerichtet, ebenso wie seine Frau Marie Antoinette.

Napoleon Bonaparte übernahm im Jahr 1799 die Republik und wurde schließlich zum Kaiser. Das Französische Empire begann unter der Führung Napoleons mit der Eroberung Europas bis zu dessen Niederlage im Jahr 1815.

Während des neunzehnten Jahrhunderts wurde Frankreich die zweitgrößte Kolonialmacht aller Zeiten mit Kolonien in Nordamerika, Südostasien, Nord-, West- und Zentralafrika, der Karibik und den Pazifikinseln. Viele dieser Kolonien sind immer noch Teil der Republik Frankreich. Frankreich spielte sowohl im Ersten Weltkrieg als auch im Zweiten Weltkrieg eine wesentliche Rolle und war Gründungsmitglied der NATO im Jahr 1949.

Geographie
Frankreich ist das größte Land in Westeuropa und grenzt an Belgien, Deutschland, Italien, Luxemburg, Schweiz, Spanien, Monaco und Andorra. Die wichtigsten Gewässer um Frankreich herum sind das Mittelmeer, der Ärmelkanal, die Nordsee, der Atlantik und der Rhein. Weitere wichtige geografische Merkmale von Frankreich sind die Alpen, die Pyrenäen und das Zentralmassiv.

Frankreichs weitere fünf Staatsgebiete werden als Teil der Republik Frankreich angesehen und unterscheiden sich in geografischer Hinsicht, wobei es sich in erster Linie um Inseln handelt.

Da Frankreich eine große Fläche einnimmt, variiert das Klima von einem Ort zum anderen. Die näher am Mittelmeer gelegenen Bereiche haben ein mediterranes Klima, während das Binnenklima ein typisch kontinentales Klima ist und die Alpen viel extremere Temperaturen aufweisen.

Verfassungen
Frankreich steht seit dem 28. September 1958 unter der Fünften Verfassung der Republik. Der Regierung steht ein vom Volk gewählter Präsident vor und der Premierminister, der vom Präsidenten ernannt wird. Frankreich hat ein Parlament mit einer Nationalversammlung und einem Senat.

Frankreich ist in siebenundzwanzig Regionen unterteilt, die sich weiter in 101 Departements, dann weiter in Arrondissements (341), Kantone und schließlich Kommunen oder Gemeinden aufteilen. Paris, Lyon und Marseille sind drei der größeren Gemeinden in Frankreich und diese Gemeinden werden in kommunale Arrondissements aufgeteilt.

Fünf Departements von Frankreich befinden in Übersee, fernab vom Haupt- oder Metropolteil Frankreichs. Diese fünf Departements sind Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte und Réunion und werden wie Departements des französischen Mutterlandes behandelt. Frankreich hat auch andere Überseegebiete wie Französisch-Polynesien, die als Kollektive gelten.

Reise
Frankreich ist ein sehr beliebtes Ziel für Reisende aus der ganzen Welt. Bekannt für seine schicke Mode, romantische Atmosphäre, anspruchsvollen Menschen und Küche, hat Frankreich viel für alle Arten von Touristen zu bieten. Malerische Dörfer auf dem Land und große belebte Städten sowie geographische Vielfalt, einschließlich der Alpen und der Französischen Riviera bieten den Reisenden viele Möglichkeiten zur Auswahl.

Paris selbst hat eine Fülle von Sehenswürdigkeiten wie den Eiffelturm, eines der bekanntesten Wahrzeichen der Welt, bis hin zum Louvre, Arc de Triomphe, Notre Dame und dem Moulin Rouge. Eine Fülle von anderen Städten in Frankreich ziehen die Besucher aufgrund ihrer Schönheit an, darunter Bordeaux, Lyon, Marseille und Toulouse. Bei einer so langen Geschichte gibt es unzählige historische Stätten und in jeder Region Frankreichs UNESCO Weltkulturerbestätten.

Kultur ist ein wichtiger Teil der französischen Erfahrung, bei der Essen und Wein eine zentrale Rolle spielen. Die Franzosen sind bekanntermaßen stolz auf ihre Sprache und erwarten oft von Touristen sich der Mühe zu unterziehen, während ihres Besuchs die Sprache zu sprechen. Daher ist es eine gute Idee, einige häufig verwendete Ausdrücke vor der Reise nach Frankreich zu erlernen.

Bildung
Das Bildungssystem in Frankreich wird durch das Ministerium für Nationale Bildung abgewickelt, einer zentrale Organisation, welche die primären, sekundären und Hochschulen reguliert. Das in Frankreich verwendete Bildungssystem wird Jules Ferry zugerechnet, dem Minister für öffentliche Bildung in den 1880er Jahren. Die Schulen sind öffentlich und kostenlos und sind derzeit für Schüler im Alter von sechs und sechzehn Jahren Pflicht.

Frankreichs Bildungssystem liegt auf dem fünfundzwanzigsten Weltrang. Dank des Bildungsministeriums ist der Lehrplan in den Schulen des ganzen Landes größtenteils standardisiert. Die Grundschule dauert von sechs bis elf Jahren, das Collège geht vom elften bis zum fünfzehnten Lebensjahr und das Gymnasium (Lycée) vom 15. bis zum 18. Das Nummerierungssystem für die Klassen in Frankreich beginnt im ersten Jahr mit der Klasse elf bis zur ersten Klasse im Alter von sechzehn oder siebzehn und der Abiturklasse (terminale) für die siebzehn und achtzehn Jahre alten Studenten. Am Ende des letzten Jahres der Sekundarstufe müssen die Schüler das Abitur ablegen, um sich für die Universität oder einen Beruf zu qualifizieren.

Die Hochschulbildung in Frankreich wird vom Staat finanziert und daher sind die Studiengebühren in der Regel sehr gering. Es sind drei Grade verfügbar, dem Bachelor, Master und Doktorat entsprechend.

Nebensächliches
Frankreich ist das meistbesuchte Land der Welt - schätzungsweise 82 Millionen Touristen reisen jedes Jahr nach Frankreich.

Fast ein Fünftel des französischen Territoriums befindet sich nicht in Europa.

Etwa ein Fünftel der französischen Bevölkerung lebt in der Nähe von Paris.

Die Franzosen begrüßen einander mit einem Kuss auf die Wange, aber die Zahl der ausgetauschten Küsse unterscheidet sich je nach Region und reicht von einem bis zu fünf Küssen.

Die Franzosen haben eine der höchsten Lebenserwartungen in der EU.

Französischer Toast und French Fries stammen nicht aus Frankreich.

Tran20141121
Last Updated : November 28, 2014


Looking for Expert Cartography / GIS Services?

Contact - Parminder Singh (+91- 9910492371 IST)

For all Mapping Needs and Business Queries

Contact - Antoine Maddox (+1 408 637 0064 PST)