Quantcast
Weltkarten
Wir tun Magie Karten
Search
Maps / Weltkarte / Irak Karte

Irak Karte

Irak Karte
Description :  Disclaimer
Close

Disclaimer : All efforts have been made to make this image accurate. However Compare Infobase Limited, its directors and employees do not own any responsibility for the correctness or authenticity of the same.



Die Geschichte des Irak
Die Region des heutigen Irak war in der Antike als Mesopotamien bekannt. Die großen Flüsse Euphrat und Tigris traten oft über die Ufer und überfluteten das zwischen ihnen befindliche Gebiet. So entstand ein ur- und fruchtbares Land, die Wiege für eine der ältesten Zivilisationen der Welt.

Die erste große Nation, die in der Region des Irak entstand, war die sumerische Zivilisation in 4000 v. Chr. Sie waren das erste Volk, welches die weltweit erste Form einer Schrift, nämlich die Keilschrift, entwickelte. Sie gehörten ebenfalls zu den Pionieren der Landwirtschaft.

Das sumerische Reich endete mit dem Aufstieg des Königreich der Akkader im 24. Jahrhundert vor Christus. Dies wurde von der bis 1750 v. Chr. währenden Herrschaft der akkadischensprachigen Assyrer abgelöst. Das von Hammurabi geführte, babylonische Reich übernahm und stieg kurz auf, um jedoch mit dem Tod des Königs wieder langsam zu verfallen.

Die Region fiel schließlich im 12. Jahrhundert v. Chr. zurück in die Hände der Akkader und im 7. Jahrhundert vor Christus zurück an die Assyrer. Im Laufe der nächsten 1000 Jahre wurde das Gebiet von mehreren anderen Königreichen erobert und regiert.

Während des Mittelalters in 637 n. Chr., kamen die Araber und verbreiteten den Islam als Region. Ihre Herrschaft dauerte 5 Jahrhunderte und endete mit der Ankunft der Mongolen im Jahre 1258.

Im Jahre 1538 fiel die Region unter osmanische Herrschaft, die bis zum 1. Weltkrieg andauerte. Am 11. November 1920 kam das Gebiet unter britische Kontrolle und wurde Staat des Irak genannt. Die große irakische Revolution begann auch im selben Jahr und 1921 wurde im Namen von Faysal, Sohn von Hussein Bin Ali, der erste König ausgerufen.

Die Revolution gegen England führte zur irakischen Unabhängigkeit im Jahr 1932. Diese war nur von kurzer Dauer, da aufgrund des 2. Weltkriegs die Briten den Irak wieder besetzten. Im Jahr 1958 fand ein Militärputsch statt, stürzte die Monarchie und der Irak wurde zur Republik erklärt.

Geographie
Der Irak liegt in Westasien im Nahen Osten. Er wird von der Türkei im Norden, von Saudi-Arabien im Süden, vom Iran zum Osten, von Syrien im Westen, von Jordanien nach Südwesten und von Kuwait nach Südosten begrenzt.

Am Norden des Persischen Golfs gelegen, hat der Irak eine 58 km lange Küste. Das Gebiet besteht hauptsächlich aus Wüste, die Gegend zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris jedoch aus fruchtbaren Ebenen.

Das Staatsgebiet umfasst die mesopotamischen Schwemmlandebenen, den östlichen Bereich der syrischen Wüste und das nordwestlichen Ende des Zagros-Gebirges.

Gemeinwesen
Irak ist eine demokratische, föderal-parlamentarische, islamische Republik mit drei Regierungszweigen. Diese sind: Legislative, Exekutive und Judikative. Der Premierminister und der Präsident verfügen über die vollziehende Gewalt, während der Rat der Vertreter und der Föderationsrat die gesetzgebende Gewalt ausüben.

Reisen
Die letzten 4 Jahrzehnte des Krieges im Irak haben verheerende Auswirkungen auf den Tourismus gehabt. Viele alte Ruinen wurden entweder zerstört oder verwüstet, aber einige sind immer noch an Ort und Stelle erhalten und gut genug, um diese zu entdecken.

Eine dieser antiken Ruinen ist die Stadt Babylon, 85 km südlich von Bagdad in der Stadt Hillah im Regierungsbezirk Babil gelegen. 2300 v. Chr. erbaut, war Babylon einst der Spielplatz von König Nebukadnezar II., der in der Stadt Winter- und Sommerpaläste hatte. In den 1980er Jahren hatte der damalige, irakische Präsident Saddam Hussein seinen Sommerpalast auf einen Hügel mit Blick auf die antike Stadt gebaut. Heute sind viele der Denkmäler und Ruinen Nachbildungen der originalen Bauwerke, die einst in der Region standen, wie das bekannte Ischtar-Tor. Zu den Attraktionen in Babylon gehören der Löwe von Babylon sowie Husseins verlassener und verwüsteter Sommerpalast.

Eine andere alte Stadt ist Hatra, die Stadt des Sonnengottes. Die Festung war die erste Hauptstadt des arabischen Königreiches und prangt vor hellenistischer und römischer Architektur sowie östlichen dekorativen Elementen.

Basra wird wegen seiner Fülle von Parks und Lagunen als "Venedig des Ostens" bezeichnet. Als die zweitgrößte Stadt im Irak war Basra die Heimat von Sindbad, dem Seefahrer, der Insel Sinbad als einem der touristischen Wahrzeichen der Stadt. Die Stadt ist mit Parks, Märkten und Palästen sowie allen Annehmlichkeiten einer modernen Stadt gefüllt.

Ein weiteres altes Bauwerk ist die Zikkurat von Ur, die irgendwann im 21. Jahrhundert vor Christus erbaut wurde. Es ist die markanteste architektonische Erfindung des Alten Orients und eines der größten und am besten erhaltenen Bauwerke von Mesopotamien.

Bildung
Schulpflicht besteht im Irak bis zur 6. Klasse. Nach dieser wird von den Schülern eine Prüfung abgelegt, um festzustellen, ob sie für die weiterführenden, höheren Klassen qualifiziert sind. Jungen und Mädchen werden in der 7. Klasse getrennt und diejenigen, welche die Prüfung nicht bestehen, erhalten die Möglichkeit, im Anschluss eine Berufsausbildung zu machen. Viele Schüler ziehen es vor, nicht fortzufahren, da der berufliche Zweig von sehr schlechter Qualität ist.

Die Top-Universitäten im Irak sind die Universität Dohuk, die Universität von Bagdad und die Babylon University.

Wissenswertes
  • Irak hat eine der instabilsten Regierungen der Welt.
  • Sie haben die zweitgrößten Ölreserven der Welt.
  • Das irakische Volk ist besessen von amerikanischen Lastern wie Orangenlimonade und Hollywood-Filmen.

TRN20141222

Fakten über Irak


FAQs and Answers on History and Geography

For further info please get in touch with
Bill Spicer Executive VP, MapXL
For US Queries
  (408) 637-0064   bill@mapxl.com