Quantcast
Maps of World
Current, Credible, Consistent
Search
World Map / Deutsch Map / Kroatien Karte

Kroatien Karte

Kroatien Karte
Description : Kroatien Karte, die die internationale Grenze, Landkreise Grenzen zusammen mit ihren Hauptst?dten und nationalen Kapitals. Disclaimer
Close

Disclaimer : All efforts have been made to make this image accurate. However Compare Infobase Limited, its directors and employees do not own any responsibility for the correctness or authenticity of the same.


Kroatien Karten

Die Karte Kroatiens hilft, die wichtigsten Provinzen mit ihren Hauptstädten zu finden, in die das Land unterteilt ist.

Kroatien grenzt an Ungarn, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Slowenien und liegt von Italien aus gesehen auf der anderen Seite des Adriatischen Meeres.

Die Geschichte von Kroatien
Die Frühgeschichte Kroatiens begann als Teil des Illyrischen Königreiches um das 4. Jahrhundert vor Christus herum bis zum Aufstieg der römischen Republik, die auf das illyrische Territorium übergriffen und die illyrischen Kriege in 229, 219 und 168 v.Chr. entfachten. Illyrien wurde in 168 v. Chr. erobert und zu einem römischen Protektorat. Das als Dalmatien bekannte Gebiet wurde Illyricum, eine römische Provinz, obwohl fortwährende Revolten in den Jahren 6 und 9 nach Christus zur Teilung der Region in Dalmatien und Pannonien führten. Die Region wurde von der römischen Kultur umhüllt, jedoch zerbrach das Weströmische Reich im Jahr 476. Die Ostgoten kontrollierten dann die Region bis das Byzantinische Reich sich ausbreitete, um Dalmatien zu vereinnahmen. Während des 6. und 7. Jahrhunderts drangen die Awaren und Kroaten in die Region ein, die viele der römischen Stätten zerstörten.

Mit der Ankunft der Kroaten kam die Aufteilung der Region in das Herzogtum Pannonia und das Herzogtum von Dalmatien, die von Francia geleitet wurden. Die Nation wurde ungefähr 925 zum Königreich Kroatien mit seinem ersten König, Tomislav. Der ungarische Herrscher Ladislaus I. übernahm die Kontrolle über das Reich und 1102 brach zwischen den beiden Ländern Krieg aus. Dieser endete mit der Bildung einer Union zwischen den beiden Reichen. Die Republik Venedig dehnte sich aus, um die Küsten Dalmatiens abzudecken.

Die osmanische Invasion im 15. Jahrhundert bedrohte die kroatischen Königreiche und die Habsburger boten ihren Schutz im Austausch dafür, dass die Nation von Ferdinand I. regiert werden durfte. Das hielt einige Zeit an, aber die osmanischen Armeen blieben standhaft und wurden langsam herausgedrängt. Die kroatische Autonomie kehrte 1868 zurück.

Kroatien wurde im Jahr 1918 Teil des Königreichs Jugoslawien, welches bestand, bis es im Jahr 1941 der Unabhängige Staat von Kroatien wurde. Die Unabhängigkeit war jedoch von kurzer Dauer, als es dem sozialistischen Jugoslawien in 1945 beitrat. Jugoslawien begann schließlich in den 1980er Jahren zu zerfallen und löste sich 1990 offiziell auf. Kroatien wurde in den Unabhängigkeitskrieg und in Grenzstreitigkeiten mit Bosnien, Serbien und Montenegro verwickelt. Der Krieg endete 1995 nach großer Zerstörung und Kroatien hat sich seitdem vom Krieg als unabhängige Nation erholt.

Nachbarländer
Kroatien grenzt an Ungarn, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Slowenien und liegt von Italien aus gesehen auf der anderen Seite des Adriatischen Meeres.

Die größten Städte
  • Zagreb (Hauptstadt)
  • Dubrovnik
  • Zadar
  • Split
  • Rijeka

Geographie
Kroatien ist ein mitteleuropäisches Land an der Adria im Mittelmeer. Das Gebiet von Kroatien umfasst einen schmalen Küstenstreifen und ein Landesinneres, welches sich nach Osten erstreckt. Die äußerste südliche Küstenregion von Kroatien wird vom Rest des Landes durch einen schmalen Küstenstreifen von Bosnien und Herzegowina getrennt. Kroatiens Gebiet umfasst auch viele kleine Inseln, von denen 48 bewohnt sind. Die Hauptinseln Kroatiens sind unter anderen Krk und Cres.

Das Festland Kroatiens besteht aus Hügeln im Norden, Ebenen im Osten und Karstlandschaft in der Dinarischen Gebirgsregion. Kroatien ist die Heimat von mehreren großen Höhlen und eindrucksvollen Seen, darunter 16 wunderschöne Seen und Wasserfälle von Plitvice. Die großen Flüsse in Kroatien sind die Donau, die der zweitlängste Fluss in Europa ist, als auch die Flüsse Save, Drau und Kupa.

Sehenswürdigkeiten
Die Hauptstadt Kroatiens ist auch dessen größte Stadt, aber mit ihrer Lage im Landesinneren gehört sie nicht zu den größten Attraktionen Kroatiens. Abgesehen davon bietet Zagreb eine mittelalterliche Altstadt mit malerischen Pflasterstraßen und Architektur. Die Hauptstadt bietet kulturelle Attraktionen, Parks und viele Museen.

Die Stadt Dubrovnik, die im äußersten Süden des Landes liegt, ist aufgrund ihres mittelalterlichen Stadtkerns ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die Burgen und mittelalterlichen Stadtmauern von Dubrovnik machen sie zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes und haben ihr den Spitznamen "Perle der Adria" eingebracht. Die Stadt hat viele historische Sehenswürdigkeiten, darunter viele Teile der historischen Altstadt sowie eine herrliche Aussicht auf die Adria.

Kroatiens Geschichte als Teil des Römischen Reiches ist noch in Teilen des Landes zu sehen, einschließlich der Küstenstadt Pula, die Heimat eines gut erhaltenen römischen Amphitheaters ist, und Split, der Heimat von römischen Ruinen.

Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe ist der Nationalpark Plitvice, der 16 Seen in unterschiedlichen Schattierungen von Türkis, sowie Wasserfälle und üppige Landschaften enthält.

TRN20141222

Fakten über Kroatien

Last Updated : July 18, 2014


FAQs and Answers on History and Geography

For further info please get in touch with
Bill Spicer Executive VP, MapXL
For US Queries
  (408) 637-0064   bill@mapxl.com

-->